blindimage blindimage blindimage blindimage blindimage blindimage blindimage blindimage

Aktuelles - Frauen I

Zum Erfolg gekontert

ffcu15 reken

Christin Neudeck (m.) wird von gleich vier Rekenerinnen bedrängt. Foto: Kevin Korte

Zum Erfolg gekontert

Recklinghausen. Diese Umstellung war einfach nur pragmatisch: „Der Gegner hat hoch verteidigt, also haben wir unsere schnellste Spielerin ganz nach vorn gestellt, um Torgefahr zu erzeugen“, schildert Frank Kuhn den goldenen Griff in die Taktikkiste.

Denn auf diese Weise konnten die U15-Fußballerinnen des 1. FFC 2003 ihr Kreisliga-Heimspiel gegen äußerst widerspenstige Gäste vom SC Reken trotz Rückstand doch noch mit 3:2 (0:1) für sich entscheiden.

Auf dem erstaunlich gut zu bespielenden Aschenplatz am Stadion Hohenhorst setzten die Gäste mit viel Laufarbeit den FFC unter Druck. Zwar gehörte Christin Neudeck (17.) die erste Chance des Spiels, es zeichnete sich aber bereits ab, dass Reken Meter um Meter nach vorn verschob. Der Lohn: Einen frühen Ballgewinn setzte Gianna Robert in die Maschen – 0:1 (20.).

Nach der Halbzeit erwischte der FFC den besseren Start, glich durch Christin Marie Mausolf (38.) schnell aus. „Die Mädchen haben sehr gut zusammen gespielt. Das war insgesamt eine starke Mannschaftsleistung“, lobte Kuhn, der im Anschluss mitansah wie seine Umstellungen immer besser fruchteten: Paula Otulak (54.) und Christin Marie Mausolf (60.) erhöhten auf 3:1.

Die Gäste kamen zwar in der Schlussphase noch zum Anschluss (68.). Der Sieg war dem FFC allerdings sicher. „In den letzten Minuten wurde es nochmals knapp, weil wir etwas die Ordnung verloren haben. Insgesamt denke ich aber, dass der Sieg verdient ist“, so Kuhn, den das Resultat überraschte: „Durch krankheitsbedingte Ausfälle waren wir doch etwas geschwächt.“


© | RZ | Recklinghäuser Zeitung | Bericht + Foto Kevin Korte | 09.03.16 | 09.15 Uhr